<h1>Mobilität</h1>

Sie haben das Rad nicht neu erfunden, aber dessen Antrieb? Ihr Mobilitätskonzept verschafft nicht nur ein gutes Gewissen, sondern auch einen Wettbewerbsvorteil? Ihre Idee sorgt dafür, dass sich Menschen ohne CO2-Fußabdruck bewegen? Zeigen Sie uns mit Ihrem Projekt, wie wir morgen mobil sein können und gewinnen Sie den Energy Award in der Kategorie Mobilität.

 

Der Begriff "Mobilität" wird bei den Energy Awards nicht nur im klassischen Sinn (Verkehrsmittel wie Fahrrad/Auto/Bus/Bahn) verstanden. Wir meinen jeglichen Ansatz, der hilft, von A nach B zu kommen. Entsprechend fallen auch Ladeinfrasturktur (z. B. ETankstellen-Netz) oder Service-Angebote zur besseren Nutzung von Verkehrsmitteln (z. B. Car Sharing oder Angebote des intermodalen Verkehrs) in diese Kategorie.

 

Es können Projekte der Transport-, Verkehrs- oder Logistikbranche eingereicht werden, die sich konkret den Themenfeldern Energie-/Emissionseffizienz und/oder Nachhaltigkeit widmen. Teilnahmeberechtigt sind alle energieeffizienten Mobilitätsmittel, -formen und -projekte.

 

Kriterien: 

  • Energie- und verkehrspolitische Vorteile
  • Gesellschaftliche Relevanz
  • Innovationscharakter
  • Markt- und Kundenpotenzial
  • Umweltfreundlichkeit (Verringerung CO2-Ausstoß, Energie-Effizienz, etc.)
  • Bisherige Entwicklung sowie zukünftige Expansionsmöglichkeiten

 

Beispielhafte Ansätze für diese Kategorie können sein: 

  • Innovative, energiesparende Antriebssysteme
  • Energieoptimierung und Effizienzsteigerung der gesamten Supply Chain
  • Carsharing-Lösungen
  • Lösungen für Verkehrsprobleme
  • Lösungen für Herausforderungen im städtischen Verkehr, wie z.B. neue Parktechnologien

 

Entdecken Sie hier die Preisträger der Energy Awards 2017. 

Unter der Schirmherrschaft
des Bundesministeriums
für Wirtschaft und Energie

Initiatoren

Partner

Kpmg