BMWI BMWI General Electric General Electric Handelsblatt Handelsblatt DHL DHL McDonalds McDonalds BearingPoint n-tv n-tv Energate Energate

ENERGY AWARDS 2016
DAS SIND DIE SIEGER UND NOMINIERTEN

KATEGORIE 1: INDUSTRIE

Covestro Deutschland GmbH

Covestro Deutschland AG
mit STRUCTese@Covestro
 

Zur Erreichung ambitionierter Klima- und Energieeffizienzziele (spezifische THG-Emission -40%, spezifischer Primärenergieverbrauch -30% global von 2005 bis 2020) hatte Bayer MaterialScience AG (heute Covestro AG) das Energiemanagementsystem STRUCTese™ (Structured Efficiency System for Energy) entwickelt und seit 2008 in 60 (Deutschland 20) der energieintensivsten Produktionen eingeführt. Der Erfolg hat jüngst dazu geführt, die Ziele anzuheben (-50% THG 2005-2025; -50% Primärenergie 2005-2030).


Mehr erfahren

e3 computing GmbH + T.P.I. Trippe und Partner Ingenieurgesellschaft mbH

e3 computing GmbH + T.P.I. Trippe und Partner Ingenieurgesellschaft mbH
mit Green IT Cube

Im Green IT Cube, wie er beim GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH gebaut wurde, werden 768 Rechnerracks mit wassergekühlten, passiven Rücktür-Wärmetauschern mit je bis zu 20 kW Kühlleistung in einem hochregallagerartigen Gebäude auf 6 Ebenen installiert. Die Kühlenergie für die max. IT-Gesamtkühllast von 12.000 kW wird ausschließlich durch Verdunstungskühltürme bereitgestellt, ohne mechanische Kältemaschinen. Für die Kühlung werden weniger als 5% des IT-Strombedarfs benötigt.


Mehr erfahren

KraussMaffei Technologies GmbH

KraussMaffei Group GmbH
mit LED-Beleuchtung mit intelligenter Sensorik und Steuerung spart mehr als 80% Stromkosten

In neun Hallenblöcken mit einer Gesamtfläche von 53.000 m² waren ca.1.500 HQL-Strahler mit einer Gesamtleistungsaufnahme von ca.700 KW verbaut. Diese sollten durch ca.1000 intelligente LEDStrahler ersetzt werden, um die Lichtqualität zu verbessern und maximale Energieeinsparungen zu erzielen. Im Vergleich zu herkömmlicher LED-Technologie mit Kosteneinsparungen von 50-60% mit LEDs mit integrierter Präsenz- und Tageslichtsensorik und Einsparungen von mehr als 80% setzte sich Digital Lumens durch.


Mehr erfahren

KATEGORIE 2: MOBILITÄT

Cleverciti Systems GmbH

Cleverciti Systems GmbH
mit Parksuchverkehr und Co2 reduzieren – neue Technologien machen es möglich!

Cleverciti Systems hat eine neue Parkraumsensorik entwickelt, um den Status der von der Stadt bewirtschafteten Parkplätze im öffentlichen Raum in Echtzeit anzuzeigen: Cleverciti Sensoren montiert an Häuserfassaden oder Straßenbeleuchtung scannen die Parkplätze entlang der Straßen. Ein einzelner Sensor kann dabei bis zu 100 Parkplätze abdecken. Die genauen GPS Koordinaten der freien oder belegten Parkplätze werden an mobile Endgeräte, Navis oder lokale Parkleitsysteme weitergeleitet.

Mehr erfahren

DriveNow GmbH & Co. KG

DriveNow GmbH & Co. KG
mit DriveNow – moderne, nachhaltige Mobilität für urbane Räume

Seit dem Start 2011 ist es DriveNow mit stationslosem Carsharing gelungen, über 600.000 Menschen in neun europäischen Städten für nachhaltige Mobilität zu begeistern und einen wertvollen Beitrag zur urbanen Verkehrs- und Emissionsentlastung zu leisten. Schon heute besteht die Flotte von DriveNow zu 20 Prozent aus Elektrofahrzeugen. Damit zählt DriveNow zu den wesentlichen Treibern von Elektromobilität und hat seit 2013 mehr als 100.000 Menschen erstmals damit in Berührung gebracht.

Mehr erfahren

Schenker Deutschland AG

Schenker Deutschland AG
mit iHub - IT-Plattform für das Management von teils diesel-, teils elektrisch betriebenen LKW-Flotten

Das Projekt iHub besteht aus einer IT-Plattform, die zum einen für Speditionen eine Tourenplanung durchführt und zum anderen diesen Touren geeignete Fahrzeuge aus einer gemischten, diesel- und elektrisch betriebenen LKW-Flotte zuweist. Die Priorität liegt hierbei bei den elektrisch betriebenen LKW. Dadurch wird eine hohe Auslastung von Elektro-LKW eines Logistikdienstleisters erreicht und neben den positiven Umweltaspekten auch ein wirtschaftlicher Betrieb von Elektro-LKW möglich.

Mehr erfahren

KATEGORIE 3: SMART HOME

Betterspace GmbH

Betterspace GmbH
mit better.hotel - die intelligente Heizkörpersteuerung für Hotels von Betterspace

Mit der better.hotel Heizkörpersteuerung werden die Heizkörper im Hotel miteinander vernetzt und fortan automatisch und energieeffizient gesteuert. Intelligente Steuerungsalgorithmen sowie die Anbindung an die verwendete Hotelsoftware stellen sicher, dass nur in belegten Zimmern geheizt wird. So wird der Energieverbrauch und der Ausstoß von CO2 um bis zu 31 Prozent reduziert, gleichzeitig wird die Kundenzufriedenheit durch eine jederzeit angenehme Temperierung der Zimmer gesteigert.



Mehr erfahren

DIGIMONDO GmbH

DIGIMONDO GmbH
mit Digimondo - Kommunikationsnetze für das Internet der Dinge

DIGIMONDO baut in Metropolen ein innovatives Niedrigenergie-Kommunikationsnetz (LoRaWAN) für das Internet der Dinge (IoT) auf. Durch die Vorteile von LoRa bei Reichweite, Objektdurchdringung und Kosten gegenüber Konkurrenztechnologien sind die Anwendungsmöglichkeiten nahezu unbegrenzt (Ziel: Anbindung von 150 Mio. Objekten in Deutschland über LoRa). In Gebäuden wird über LoRa eine Vernetzung aller mess- und steuerungsrelevanten Objekte möglich - ein wegweisender Schritt zum vollintegrierten Smart Home.


Mehr erfahren

FENECON GmbH & Co. KG

FENECON GmbH & Co. KG
mit FENECON Energiepartner-Modell
 

Dezentrale Energiespeicher stellen eine Bedrohung für die Energiewende dar - wenn sie lediglich dazu dienen, PV-Eigenverbrauch zu erhöhen, jedoch Einspeisung und Bezug unkontrolliert und unplanbar laufen. Im FENECON-Energiepartnermodell werden die Speicher netzdienlich betrieben und die daraus generierten Einnahmen auf der Stromrechnung gutgeschrieben. Im virtuellen Kraftwerk vernetzt übernehmen dezentrale Anlagen so Verantwortung für die Netzstabilität. EVU werden zu Partnern auf Augenhöhe.



Mehr erfahren

KATEGORIE 4: START-UP

Covestro

Africa GreenTec GmbH & Co. KG
mit Mobile Solarcontainer für Afrika
 

In Mourdiah, Mali versorgt unser standardisierter 20ft Pilotsolarcontainer (30 kWp) insg. 1000 Menschen mit nachhaltiger Elektrizität. Wir unterbieten den bisherigen Dieselstrompreis um bis zu 50 % und arbeiten trotzdem wirtschaftlich. Zusätzlich schaffen wir soziales und ökonomisches Wachstum mit unseren Partnern vor Ort. Aktuell befinden sich weitere Solarcontainer der 40ft-Version "Amali" in Produktion - Afrikas ländliche Elektrifizierung hat begonnen.


Mehr erfahren

ComfyLight GmbH

ComfyLight GmbH
mit ComfyLight - das lernende Licht, das auf Dein Zuhause aufpasst

ComfyLight ist die erste Sicherheitslösung in Form einer LED Lampe (+ App) die aktiv vor Einbruch schützt. Sie erlernt das Bewegungsverhalten der Bewohner auf Basis von Präsenzdaten und simuliert es vollautomatisch bei Abwesenheit. Ungebetene Gäste werden sofort über das Smartphone gemeldet. Möglich ist dies durch integrierte Bewegungs- und Lichtsensoren (patentiert). Ganz nebenbei spart ComfyLight Energie durch automatisches Licht und macht smarte Thermostate noch effizienter.


Mehr erfahren

Coolar UG

Coolar UG (haftungsbeschränkt) in Gründung
mit Coolar - Kühlschränke ohne Strom

Coolars Kühlsystem ermöglicht, medizinische Kühlschränke in Entwicklungsregionen mit solar erzeugtem Warmwasser und unabhängig von Strom zu betreiben. Da in Entwicklungsregionen knapp die Hälfte der Gesundheitszentren ohne Strom operieren muss, mit derzeitigen Lösungen bis zu 75% der Impfstofflieferungen durch unangemessene Kühlung beschädigt werden und dabei stets umweltschädliche Stoffe und hohe CO2-Emissionen anfallen, bringt Coolars verlässliches, grünes Kühlsystem hier einen hohen Mehrwert.


Mehr erfahren

KATEGORIE 5: UTILITIES & STADTWERKE

STWB Stadtwerke Bamberg GmbH

STWB Stadtwerke Bamberg GmbH
mit Intelligenter Energiekreislauf: Vom Trinkwasserschutz zur Wärme für Europas erstes Öko-Schwimmbad

Die STWB gewinnen rund zwei Drittel des Trinkwassers für ihre Kunden in und um Bamberg. Zum nachhaltigen Gewässerschutz und für das effiziente Management der eigenen Schutzgebietsflächen haben die STWB auf 35 Hektar 320.000 schnell wachsende Balsampappeln gepflanzt. Die Bäume werden alle 3 Jahren geerntet, zu Hackschnitzeln verarbeitet und im Biomasse-BHKW von Europas ökologischstem Hallenbad, dem Bambados, für die Wärme- und Stromerzeugung genutzt – mit CO2- Einsparungen von mehr als 80 %.


Mehr erfahren

Stadtwerke Burg GmbH

Stadtwerke Burg GmbH
mit SonnenBurg - Sonnenstrom für Mieter
 
 

Im Rahmen des Projekts wurde erstmalig eine ökologisch und ökonomisch attraktive PVStromversorgung für Mieter realisiert, die so bisher nur für Eigenheimbesitzer möglich war. Hierfür wurden Ende 2015 mit finanzieller Bürgerbeteiligung 35 PV-Anlagen mit 283 kWp und 285.542 kWh Erzeugung auf 12 Mehrfamiliengebäuden installiert. Den PV-Strom erhalten die Mieter dabei anteilig nach ihrem individuellen Lastverhalten und für 20 Jahre zum Festpreis (zzgl. EEG + MWSt.).


Mehr erfahren

Stadtwerke München GmbH

Stadtwerke München GmbH
mit Ausbauoffensive Erneuerbare Energien der Stadtwerke München GmbH (SWM): Ökostrom und Ökowärme
 

Bis 2025 wollen die SWM so viel Ökostrom in eigenen Anlagen erzeugen, wie ganz München benötigt. Seit 2008 investieren die SWM daher mit ihrer Ausbauoffensive Erneuerbare Energien und einem Budget von 9 Milliarden Euro vorrangig in Windenergie in Deutschland und Europa. Um die Energiewende auch im Wärmemarkt zu erreichen, haben die SWM eine Fernwärme-Vision entwickelt: Bis 2040 soll die Fernwärme in München zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien, v.a. aus Tiefengeothermie, gewonnen werden.


Mehr erfahren

Unter der Schirmherrschaft
des Bundesministeriums
für Wirtschaft und Energie

Initiatoren

Partner

Kpmg