Technische Universität Dresden

Resofield entwickelt eine Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungs-Anlage (KWKK). Aufgestellt und gebaut wurde diese seit 2017. Die Edeka-Handelsgesellschaft Südwest rüstete eine 1.300 Quadratmeter große Verkaufsfläche um, um den Markt effizienter mit Strom und Wärme zu versorgen. Das Team der Technischen Universität Dresden um Prof. Dr.-Ing. Ullrich Hesse forschte mit den externen Kooperationspartnern Resotec und Edeka in einem Drittmittelprojekt für ein neues Anlagenkonzept zur Kältelieferung im Bereich unter 0°C mittels Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung. Die Idee dahinter war die Betriebsstunden von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) weiter zu erhöhen.
Mit der neuen Anlage kann die Abwärme der Stromerzeugung zur Bereitstellung von Kälte im Bereich unter 0 °C genutzt werden.
www.tu-dresden.de/ing/maschinenwesen/iet/kkt