Prozess 2020

Auswahlverfahren der Handelsblatt Energy Awards

Bewerbung

Sichtung

der eingehenden Bewerbungen durch

die Hochschule Fresenius

Top 5

Vorauswahl der Top 5

aus allen eingegangenen Bewerbungen durch

die Paten der Kategorien

Nominierte

Auswahl der Top 3

im Rahmen der Jurysitzung durch

den Vorstand der Energy Academy

Preisträger

Geheime Wahl

der Preisträger aus den Nominierten durch

die Energy Academy

Preisverleihung

Feierliche Gala

mit geladenen Top-Gästen

aus Wirtschaft. Politik & Medien

Teilnahmebedingungen

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN ENERGY AWARDS

1) TEILNAHMEVORAUSSETZUNG

Für die “Handelsblatt Energy Awards“ können sich alle international und national agierende Unternehmen mit mind. einer im deutschsprachigen Raum, aus allen Branchen sowie Städte und Behörden bewerben. Es können Konzepte, Produkte, Best Practises und Lösungen eingereicht werden, die eine integrierte Gesamtlösung darstellen und nachhaltig zum Erfolg der Energiewende beigetragen. Voraussetzung ist, dass das eingereichte Projekt bereits in der Praxis mindestens getestet wird.
Die Teilnahme an anderen Gründungsinitiativen oder Wettbewerben ist kein Ausschlusskriterium.

2) BEWERBUNGSZEITRAUM

Der Bewerbungszeitraum für die Energy Awards 2020 beginnt am 01. Juli 2020 und endet am 30. September 2020. Alle in diesem Zeitraum vollständig ausgefüllten Bewerbungen fließen in den Auswahlprozess mit ein.

3) KOSTEN

Die Bewerbung bei den Energy Awards ist kostenfrei.

4) KATEGORIEN

Der Wettbewerb wird in den Kategorien Industrie, Mobilität, Smart City und Start-up ausgelobt. Die Kriterien je Kategorie variieren und sind auf der Website unter: https://energyawards.handelsblatt.com/awards/ einzusehen.

5) AUSWAHLVERFAHREN UND JURY

Anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen erfolgt die Vorauswahl der TOP 5 je Kategorie durch die Hochschule Fresenius mit den jeweiligen Kategorie-Paten. Der Vorstand der Energy Academy wählt während einer Jurysitzung aus den vorgelegten TOP 5 die TOP3, die Nominierten jeder Kategorie, aus denen die gesamte Energy Academy in einem anonymen Online-Voting anschließend die Preisträger der jeweiligen Kategorien ermittelt. Jury für die Energy Awards ist die Energy Academy.

Der Vorstand der Energy Academy behält sich das Recht vor, besondere Leistungen auch durch Sonderpreise auszuzeichnen oder Preise in den genannten Kategorien nicht zu vergeben, sollten die Qualitätskriterien nicht ausreichend erfüllt sein. Zudem kann das Projektbüro oder die Jury Projekte zwischen den verschiedenen Kategorien umgruppieren, sollte dies sinnvoll erscheinen.  Die entsprechenden Bewerber werden selbstverständlich darüber informiert.

Die TOP 5 der Bewerber in der Kategorie Start-up werden zudem zu einem Elevator Pitch während der Jurysitzung eingeladen werden. Termin und Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben. Ggf. anfallende Reisekosten werden nicht übernommen.
Die drei Nominierten der Kategorie Start-up werden außerdem für einen Pitch auf der Bühne der Energy Awards Gala in Berlin eingeladen. Ggf. anfallende Reisekosten werden nicht übernommen.

Beide Termine sind obligatorisch. Wenn ein Nominierter den Termin nicht wahrnehmen kann und keinen repräsentativen Vertreter schickt, kann er von dem Vorstand der Nominierung und vom Gewinn ausgeschlossen werden.

6) PREISE

Den Gewinnern der Energy Awards wird eine personalisierte Trophäe sowie eine Urkunde während der feierlichen Preisverleihung im Rahmen der Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft im Januar 2021 in Berlin übergeben. Die Nominierten erhalten ein persönliches Zertifikat.

7) BEWERBUNGSUNTERLAGEN

Die Bewerbungen sind konkret und zugänglich aufzubereiten:
  • Verdeutlichen der Erfolge und Ergebnisse mit Zahlen, Daten und Fakten, sowie, soweit vorhanden, den typischen betriebswirtschaftlichen Kennzahlen
  • Zusätzlich ist auch Verdeutlichung der Erfolge anhand von KPI´s u.ä. möglich

Folgende Informationen und Unterlagen werden gefordert:

  1. Vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular (über das Bewerbungstool)
    • Mit Projekttitel, Projektziel, Kurzbeschreibung, Bewerberdaten
    • Projektbeschreibung
  2. Mindestens drei aussagekräftige projekterläuternde Bilder/ Fotos, selbsterklärende Grafiken (Vorgaben: Querformate, 300 dpi Auflösung, TIFF- oder JPG- Format, max. Größe je 5 MB)
  3. wenn vorhanden: Firmen- Logo in hochauflösender Qualität (300 dpi) im .jpg- Format

Ihre Bewerbung ist nur bei Eingang vollständiger Unterlagen gültig.

Weiterreichende Informationen für die Jury (z.B. Businesspläne, technische Zeichnungen, eigene Produktpräsentationen, Animationen, Filme etc.) können optional eingereicht werden. Diese unterliegen der Geheimhaltung. Die optional eingereichten Unterlagen dienen lediglich der weiterführenden Erläuterung, alle notwendigen Informationen müssen aus den oben genannten Bewerbungsunterlagen hervorgehen.

8) HINWEISE ZUM BEWERBUNGSFORMULAR

Alle Felder im Bewerbungsformular (innerhalb des Bewerbungstools) sind mit den entsprechenden Angaben in ausformulierten Sätzen in deutscher Sprache auszufüllen. Hinweise auf Anlagen (z.B. „siehe Webseite“ oder „siehe beigefügte Unterlagen“) sowie Stichpunkte oder „keine Aussage“ sind unzulässig. Bei Angabe von Zahlen sind unbedingt die Maßeinheiten hinzuzufügen. Die ggf. die angegebene maximale Zeichenanzahl darf nicht überschritten werden.

9) BESTÄTIGUNG

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung. Sollte dies nicht erfolgen, kontaktieren Sie uns bitte umgehend.

Nach Sichtung der Unterlagen erhalten Sie von der Hochschule Fresenius in der Regel innerhalb von zwei Werktagen eine persönliche Email mit der Bestätigung über die Vollständigkeit der Unterlagen. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei erhöhtem Bewerbungseingang dieser Vorgang evtl. etwas länger dauern kann. Mit dem Absenden der Bewerbung stimmen Sie den Teilnahmebedingungen und dem Ausschluss des Rechtsweges zu.

10) DATENSCHUTZ

Das Handelsblatt und die Handelsblatt Energy Academy versichern, dass sie Ihre Unterlagen mit einem Höchstmaß an Vertraulichkeit behandeln. Alle eingereichten Unterlagen werden der Jury (Energy Academy) zur Verfügung gestellt. Die Jury ist zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Alle Einsendungen, die es nicht bis in die finale Auswahlrunde schaffen, werden ohne ihr schriftliches Einverständnis nicht weitergegeben oder veröffentlicht.

11)  VERÖFFENTLICHUNGEN

Das Handelsblatt und die Handelsblatt Energy Academy sowie von ihm beauftragte Dritte sind bemächtigt, die im Bewerbungsformular eingegebenen Texte, die eingereichten Fotos/ Logos sowie die Angaben aus der Projektbeschreibung in dem geschlossenen Bereich der Energy Awards Website im Rahmen des Gewinnervotings zu veröffentlichen. Bei Nominierung Ihres Projektes können diese Inhalte auch auf der Gala der Energy Awards gezeigt, im Handelsblatt sowie auf der Webseite unter „Nominierte“ bzw. „Preisträger“ veröffentlicht werden.

Der Bewerber stimmt zu, dass Fotos und Filme, die im Rahmen der Veranstaltung gemacht werden, uneingeschränkt für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation genutzt werden können.

12) URHEBERERKLÄRUNG

Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung versichern Sie, dass alle Angaben der Wahrheit entsprechen und dass Ihr Konzept und/oder die Realisierung Ihres Projektes aus Ihrer eigenen Idee stammen und von keinem anderen Projekt enteignet wurde.

13) KONTAKT

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Team der Energy Awards:
Maximilian Wolter 
Tel.: 0211 / 887 2718
 
Email für Rückfragen zu Bewerbungen: [email protected]
Weitere Informationen unter: www.energyawards.de

Vertrauen

Vertrauen

Ein innovatives Projekt, das vielleicht noch in der Entstehungsphase ist, mit namhaften Vertretern aus Energiewirtschaft, Medien und Politik zu teilen, ist nicht selbstverständlich. Eine Geschäftsidee oder eine neues Energiekonzept sind hohe Güter, die es zu schützen gilt. Wir versichern daher, dass wir Ihre Unterlagen mit einem Höchstmaß an Vertraulichkeit behandeln. Alle Einsendungen, die es nicht bis in die finale Auswahlrunde unter die 3 Nominierten schaffen, werden ohne ihr schriftliches Einverständnis nicht weitergegeben oder veröffentlicht.

Wir hoffen, dass für Sie die Seriosität des Handelsblatts ein Gütesiegel für das Versprechen der absoluten Vertraulichkeit darstellt. Das Projektbüro VKPartner sowie die Jurymitglieder des Energy Academy Vorstands sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Wenn Sie unter den drei Nominierten sind, werden Ihre Unterlagen der gesamten Energy Academy zur anonymen Online-Abstimmung Verfügung gestellt. Diese erfolgt im passwortgeschützten Mitgliederbereich.

Bei Rückfragen hierzu bitten wir Sie, uns unter [email protected] eine kurze E-Mail mit Ihrem Namen und der Projektbezeichnung zu senden.

Kriterien

Kriterien

Industrie

  • Energie-Effizienz (u. U. mit Vergleich: vorher-nachher)
  • Umweltfreundlichkeit (Verringerung CO2-Ausstoß, etc.)
  • Digitalisierung und Vernetzung
  • Kreativität und Wirtschaftlichkeit
  • Skalierbarkeit

Mobilität

  • Steigerung von Energie- und Ressourceneffizien
  • Minderung von Emissionen und Umweltbelastungen (Verringerung CO2-Emissionen und Ausstoß von Luftschadstoffen, Senkung der Lärmbelastung, Reduzierung Flächenverbrauch, etc.)
  • Verkehrspolitische Vorteile
  • Gesellschaftliche Relevanz
  • Innovationscharakter
  • Markt- und Kundenpotenzial
  • Reifegrad, Stand der Entwicklung sowie zukünftige Expansionsmöglichkeiten
 

Start-up

  • Innovationscharakter und Kreativität der Geschäftsidee
  • Relevanz der Geschäftsidee für die digitale Energiewende
  • Nachweis von mittel-/langfristiger Wirtschaftlichkeit und Skalierbarkeit (z.B. Geschäftszahlen, Businessplan)
  • Gewählter Ansatz für kooperative Projekte von Start-up und etabliertem Unternehmen – oder zur Schaffung eines Umfelds für das eigene Start-up eines etablierten Unternehmens
  • Transformierende Wirkung für beteiligte Partner und den Markt

Smart City

  • Erweiterung des Produktportfolios
  • Nachhaltigkeit der Investition
  • Mehrwert durch Digitalisierung
  • Lösungen durch Kooperationen
  • Entwicklungspotenzial
  • Innovationsgrad
  • Umweltfreundlichkeit/ Ressourcenschonung/ CO2-Einsparung
  • Geschäftsmodell und Skalierbarkeit
  • Innovationscharakter und Technologie-Basis
  • Vernetzung und Sektorenkopplung
  • Digitalisierung
  • Umweltfreundlichkeit (Verringerung CO2-Ausstoß, Energie-Effizienz, etc.)
  • Verbesserung der Lebensqualität (qualitativ als auch quantitativ)
  • Wirtschaftlichkeit, Skalierbarkeit, administrativer Aufwand